Schule für Gestaltung Zürich

Einstellung des Präsenzunterrichts an der Schule für Gestaltung Zürich ab Montag, 16. März 2020

13. März 2020, 19.00 Uhr

 

Sehr geehrte Studierende, Lernende, Lehrpersonen/Dozierende

Sehr geehrte Betriebe, Ausbildnerinnen und Ausbildner

 

Der Kanton Zürich setzt die Vorgabe des Bundesrates der Schliessung aller Schulen an den Mittel- und Berufsfachschulen ab Montag, 16. März 2020, bis zu den Frühlingsferien um. Über die Durchführung der üK wird durch die Verbände informiert.

Diese einschneidende Massnahme hat zum Ziel:

–  die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (Covid-19) zu verzögern,

–  Personen mit erhöhtem Krankheitsrisiko zu schützen,

–  dem Gesundheitssystem zu ermöglichen, die schweren Fälle zu versorgen.

Alle Lernenden/Studierenden bleiben an den Tagen, an denen sie üblicherweise die Berufsfachschule/den Lehrgang besuchen zu Hause oder gehen in den Betrieb, wenn es dieser so verlangt. Unsere Lehrpersonen/Dozenten werden in den nächsten Tagen wieder mit den Lernenden/Studierenden Kontakt aufnehmen und ihnen mitteilen, in welcher Form sie von zuhause aus lernen können und welche Aufträge sie zu bearbeiten haben.

Kommende Woche liegt die Priorität des Grundbildungsunterrichts bei der angekündigten QV-Vorbereitungswoche. Hierfür versuchen die Lehrpersonen bestmöglich die QV-Vorbereitung zu gewährleisten. Unser Ziel ist es, dass alle Lernenden die Qualifikationsverfahren/die Studierenden die Promotionsziele absolvieren und erreichen können.

Die Schulgebäude bleiben wie folgt, aber reduziert, geöffnet: Montag bis Freitag, 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr, am Samstag sind die Häuser geschlossen. Über einzelne Ausnahmen für individuelle Gespräche (Grössenordnung 5 Personen) befindet die für den Unterricht verantwortliche Lehrperson/Dozent. Möglich ist – unter Einhaltung der Hygienvorschriften und der Regeln des «Social Distancing» –, dass Lehrpersonen/Dozenten an der Schule arbeiten, gemeinsam den Fernunterricht vorbereiten bzw. sich bei dessen technischer Umsetzung unterstützen lassen. Möglich sind auch Betreuungsgespräche zwischen Lehrpersonen/Dozenten und einzelnen Schülern/Studierenden, sofern die entsprechenden Sicherheitsmassnahmen gewahrt bleiben.

Der Digital Learning Hub Sek II und die Informatikabteilung des Mittelschul- und Berufsbildungsamts unterstützen die Schulen in der Umsetzung von Fernunterricht in Bezug auf Infrastruktur und Didaktik. Entsprechende Informationen erfolgen auf separatem Weg.

Die Lernenden/Studierenden erledigen die ihnen von der Schule zugeteilten Arbeitsaufträge nach Vorgabe der Schulen im Ausbildungsbetrieb/Firma oder zu Hause.

In dieser für uns alle ausserordentlichen Situation sind wir auf gegenseitige Hilfe und Solidarität angewiesen. Wir werden alles daran setzen, die Lernenden durch diese Zeit möglichst gut zu begleiten. Es wird nicht von Anfang an alles klappen, wir bitten Sie deshalb um Verständnis. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie uns bei der Bewältigung dieser Situation unterstützen.

Es ist wichtig, dass die Lernenden die Zeit, die sie ansonsten in der Berufsfachschule sind, möglichst nicht in einer Gruppe mit anderen Jugendlichen verbringen. Nur so kann die Übertragung des Coronavirus unterbrochen werden.

BerufsorientiertenWeiterbildungskurse
Die Angebote der berufsorientierten Weiterbildungskurse und der Förderangebote werden ab Montag, 16. März bis 26. April 2020 eingestellt. Über eine Kompensation/Gutschrift für die nicht stattfindenden Unterrichtseinheiten der berufsorientierten Weiterbildungskurse werden wir Sie zu gegebener Zeit informieren.

Bitte orientieren Sie sich laufend via www.sfgz.ch.
 

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen allen alles Gute. 

Freundliche Grüsse

Schulleitung
Schule für Gestaltung Zürich