Schule für Gestaltung Zürich

Berufskunde- und Allgemeinbildungsunterricht findet für alle Lernenden mit «Distance Learning»

18. März 2020

Sehr geehrte Berufsbildnerinnen und Berufsbildner
Sehr geehrte Damen und Herren

Vergangenen Freitag haben Bund und Kantone über die Massnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus informiert. Der Unterricht an den Berufsfachschulen (inklusive Berufsmaturitätsschulen) wird bis zu den Frühlingsferien vollständig durch Formen des «Distance Learning» (Fernunterricht) ersetzt. Auch die überbetrieblichen Kurse sind davon betroffen.

Wir bitten alle Lehrbetriebe, ihren Lernenden die Zeit für den Berufsschulunterricht zur Verfügung zu stellen. Unsere Lehrpersonen sind beauftragt, den Lernenden bestmöglich gemäss Klassenstundenplan auf elektronischem Weg Aufgaben zu erteilen, Unterlagen zur Verfügung zu stellen und online beratend zur Verfügung zu stehen. Diese Woche findet der Fernunterricht gemäss Ankündigung zur QV-Vorbereitung mit den Abschlussklassen statt. Die Lehrpersonen regeln die Kommunikationswege mit der Klasse in unterschiedlicher Form (E-Mail, Gruppenchats, Office 365 oder andere für das Bildungswesen geeignete kollaborative Plattformen). Bitte haben Sie Verständnis, dass diese neue Form von Unterricht eine grosse Herausforderung für alle Beteiligten birgt. Wir danken Ihnen, wenn Sie sich bei Ihrer/Ihrem Lernenden erkundigen und nötigenfalls Unterstützung anbieten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 044 446 97 77 oder die jeweiligen Ansprechpersonen direkt gemäss Angaben auf der Homepage der SfGZ. Aktuelle Informationen zum Thema Corona finden Sie auf der Webseite der Bildungsdirektion: www.bi.zh.ch/corona. Eine Hotline für Fragen ist eingerichtet: 0800 044 117 (Corona-ZH). 

Wir danken Ihnen für Ihr Engagement für die Berufsbildung in dieser herausfordernden Situation und für Ihr Verständnis.

Gesundheit und alles Gute wünscht Ihnen
mit freundlichen Grüssen

Schulleitung
Schule für Gestaltung Zürich